Aktivierende PflegeAktivierende Pflege

Sie befinden sich hier:

  1. stationär
  2. Pflegezentrum Stapelholm in Erfde
  3. Aktivierende Pflege

Aktivierende Pflege

Wir gewährleisten die 24-stündige Betreuung durch examinierte Altenpflege- sowie Pflegehilfskräfte, die das Konzept der aktivierenden Pflege anwenden. Mit dieser „Hilfe zur Selbsthilfe“

  • motivieren wir unsere Bewohnerinnen und Bewohner, sich aktiv an alltäglichen Tätigkeiten zu beteiligen;
  • möchten wir vorhandene körperliche, geistige, emotionale und soziale Fähigkeiten bewahren und verlorene Kompetenzen reaktivieren;
  • bezwecken wir eine größtmögliche Eigenständigkeit und hohe Lebensqualität.

Dies gilt insbesondere für Demenzerkrankte, die in einem geschützten Wohnbereich viel Ruhe, Geduld und Unterstützung finden.

Selbstbestimmung liegt uns am Herzen, so dass wir die Pflege

  • individuell auf Wünsche und Bedürfnisse abstimmen sowie
  • in Absprache mit den Hausärzten umsetzen. Gleiches gilt für gesundheitsfördernde Maßnahmen wie Sitzgymnastik oder Ergotherapie.

Darüber hinaus werden unsere Bewohnerinnen und Bewohner von speziell geschulten Alltagsbegleitern liebevoll betreut.

Begleitung auf dem letzten Weg

Auf ihrem letzten Weg werden unsere Bewohnerinnen und Bewohner von Palliativpflegekräften liebevoll und unter Vermeidung von Schmerzen begleitet. So können sie und ihre Familien in einem würdevollen Rahmen Abschied nehmen. Dabei arbeiten wir mit einem ambulanten Hospizdienst und der Seelsorge der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde zusammen.